Kennenlernlager der Juffis

Da war es nun endlich: Das erste Lager der Jungpfadfinderstufe nach 223 Tagen Coronabedingter Zwangspause. Auf eine Übernachtung im Zelt hatten wir noch verzichtet, damit sich niemand erkältet. Und so trafen wir uns dann pünktlich am Samstagmorgen auf dem Zeltplatz des Haus St. Georg in Wegberg, wo die Pfadfinderstufe, die dort übernachtet hatte, bereits am Lagerfeuer uns erwartete. So bildeten alle Stufen, noch mit Masken, einen grossen Kreis ums Feuer und die 4 anwesenden Stufenwechsler von den Wölflingen zu uns wurden verabschiedet und in unserer Stufe herzlich empfangen. Nach feierlicher Verleihung des neuen, blauen Halstuchs begaben wir uns in die für die Juffi-Stufe bereitgestellte Jurte, und die Leiter trugen das Essen auf.

„Kennenlernlager der Juffis“ weiterlesen

Neustart der Truppstunden nach den Sommerferien

Lange Zeit konnten wir wegen Corona keine Truppstunden abhalten. Am 3. September ging es dann endlich wieder los.

Die Leitung der Wölflingsstufe hatte mit den Sommerferien gewechselt und liegt nun in der Hand der neue Roverstufe. Für die erste Truppstunde hatten sich die Rover etwas Schönes überlegt: Eine Schnitzeljagd mit verschiedene Stationen im Wald in Lövenich. Da die Wölflinge ihre neuen Leiter*innen erstmal kennenlernen sollten, startete die Truppstunde mit einer Vorstellungsrunde. Danach ging es los zum Wald und die Wölflinge wurden in Gruppen aufgeteilt, die von zwei oder drei Rover*innen begleitet wurden.

„Neustart der Truppstunden nach den Sommerferien“ weiterlesen

Juffi-Truppstunde im Baumschulpark

Seit Ende Februar hatten wir uns nur noch zu virtuellen Truppstunden getroffen. Da das öffentliche Leben incl. Schul-Öffnungen aber so langsam wieder startete, wollten wir uns doch vor den Sommerferien noch einmal alle (mit Abstand) draußen treffen.

Hierzu hatte unsere Pfadistufe bereits Vorarbeit geleistet, in dem sie einen Antrag inclusive Hygienekonzept bei der Stadt zur Durchführung einer Truppstunde im Baumschulpark Mennekrath gestellt, diesen genehmigt bekamen und bereits erfolgreich eine Truppstunde abgehalten hatten.

Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und so wurde auch für die Juffi-Gruppe ein entsprechender Antrag gestellt und nach dessen Genehmigung stand der Truppstunde mit Abstand, Lagerfeuer, Marshmallows und Stockbrot nichts mehr im Wege.

„Juffi-Truppstunde im Baumschulpark“ weiterlesen

Müllsammelaktion – jeder für sich und doch gemeinsam

Schon in der letzten Stammesversammlung hatten wir beschlossen, eine Müllsammelaktion durchzuführen. Doch dann kam uns das Corona Virus und die damit einhergehenden Kontaktverbote in die Quere. Reguläre Truppstunden finden leider schon seit Karneval nicht mehr statt. In einer Online-Truppstunde der Pfadis entstand nun aber die Idee, die Müllsammelaktion jeder für sich und dennoch gemeinsam durchzuführen. Mit einem Videoaufruf wandten sich die Pfadis an den Stamm und trafen damit in den letzten Tagen auf viele offene Ohren.

„Müllsammelaktion – jeder für sich und doch gemeinsam“ weiterlesen

Winterlager 2020 in Bergneustadt

Vom 7. bis 9. Februar fuhren wir auf unser traditionelles Winterlager, in diesem Jahr in das Jugendgästehaus in Bergneustadt oberhalb der Aggertalsperre. Begleitet wurden die 50 Kinder und Jugendlichen aus unserem Stamm von 10 Betreuerinnen und Betreuern, die für ein abwechslungsreiches Programm sorgten. Schon am Abend der Ankunft, nachdem die Zimmer bezogen waren, machte sich eine Gruppe auf eine Nachtwanderung entlang des Stausees. Am nächsten Tag wurde dann bei einem Wanderspiel auf den Spuren des Gründers der Pfadfinderbewegung Sir Robert Baden-Powell wichtige Pfadfindertechniken und Teamwork geschult. Der Weg führte dabei auch auf den Aussichtsturm am Knollen, von dem aus ein fabelhafter Rundblick über die oberbergische Landschaft möglich war.

„Winterlager 2020 in Bergneustadt“ weiterlesen

72-Stunden-Aktion mit dem Hermann-Josef-Altenheim

Die Pfadfinder Erkelenz haben an der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) teilgenommen und mit vielen helfenden Händen verschiedene Aktionen rund um das Hermann-Josef-Altenheim in Erkelenz realisiert. Bei der 72 Stunden Aktion ruft der BDKJ junge Menschen dazu auf, in ihrem Umfeld 72 Stunden für soziale Projekte zu investieren. Für die uns war schnell klar, dass wir an einer solchen Aktion teilnehmen wollen. Am Donnerstag, den 23. Mai startete die Aktion am Hermann-Josef-Altenheim. Zusammen mit der Heimleitung Frau Hönigs und Herrn Windeck waren im Vorfeld vier Projekte geplant worden, welche dann von unseren zeitweise über 50 Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Helfern in die Tat umgesetzt wurden.

„72-Stunden-Aktion mit dem Hermann-Josef-Altenheim“ weiterlesen

Tanz in den April

Angefangen hatte alles auf dem Otzencamp im letzten Herbst. Dort hatte abends am Lagerfeuer – die Wölflinge schliefen schon – spontan ein Tanzkurs stattgefunden. Unter der Anleitung von Tanzlehrer Stefan, einem Leiter aus Otzenrath und Hochneukirch, wurden so im Feuerschein Discofox und langsamerWalzer zu Klängen aus dem Handy eingeübt. Das hatte uns einen solchen Spaß gemacht, dass klar war: eine Fortsetzung muss her.

„Tanz in den April“ weiterlesen