Prävention

Wir als Stamm der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) nehmen die Verpflichtungen und Aufgaben zum Thema Prävention ernst und reagieren darauf. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass wir Kinder nicht nur innerhalb unseres Verbands, sondern auch vor Gewalt außerhalb der DPSG schützen müssen. In der DPSG lernen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene deshalb, die eigenen Grenzen und die von anderen wahrzunehmen und zu achten. Dazu gehört auch „Halt, bis hierhin und nicht weiter“ zu sagen.  

Die DPSG will Kinder stärken, schützen und zu selbstbewussten Menschen erziehen. Leiter*innen auf allen Ebenen übernehmen Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen im Verband. 

Sexualität ist universell in allen Lebensformen. Sexualität ist keine Sünde. Sünde entsteht, wenn Sexualität missbraucht wird.

Lord Robert Baden-Powell

Als DPSG Stamm Erkelenz sind wir dem Institutionellen Schutzkonzept (nach § 3 ff. PrävO) des Diözesanverband Aachen beigetreten. Das Schutzkonzept kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zur Prävention im DPSG Diözesanverband Aachen gibt es unter diesem Link auf der Webseite des DPSG DV Aachen:
https://www.dpsg-ac.de/themen/praevention/

Pfingstlager der Wölflinge Juni 2022

Vom 04.06.-06.06. fand unser diesjähriges Pfingstlager in der BDKJ Jugendbildungsstätte Rolleferberg statt. Einige der Wölfe traten ihre erste Fahrt mit Zug und Bus Richtung Aachen an. Wir erlebten dort viele Abenteuer: Wandertag mit Bachüberquerung (die uns einige nasse Socken und Schuhe kosteten), Eis essen, Boote schnitzen mit anschließender Boot-Regatta, Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows, einen Disco-Nachmittag, Holunder sammeln und zubereiten und viel Zeit zum Spielen.

Hilfe für die Ukraine – Sammelbestellung

#StandWithUkraine – hilf bitte mit!
Wie? Ganz einfach! Von jedem verkauften DPSG Spendenaufnäher Ukraine fließen automatisch 2,- € in Projekte, die den notleidenden Menschen in der Ukraine helfen.
Der 70 mm große Aufnäher ist gewebt mit Vlies hinterlegt und umkettelt.
Trage den Spendenaufnäher auf deiner Kluft und zeige dich mit den unschuldigen Opfern des Krieges in der Ukraine solidarisch.
Mache mit ihm außerdem auf das Spenden-Projekt der DPSG aufmerksam.
Diese Sammelbestellung gilt nur für Mitglieder der Pfadfinder Erkelenz!

Vorbestell-Zeitraum beendet!

Heimatpreis Erkelenz für die Pfadfinder

Heute wurde uns in einer (Corona-bedingt) kleinen Feierstunde der 2. Platz des Heimatpreises der Stadt Erkelenz verliehen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung für unser Engagement. Bürgermeister Stephan Muckel brachte in seiner Ansprache Anerkennung für alle Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler in Erkelenz zum Ausdruck.

Ganz besonders hat es uns gefreut, dass der erste Preis an einen Menschen gegangen ist, der in seinem Tun den pfadfinderischen Leitspruch lebt: „Hinterlasst die Welt ein bisschen besser, als ihr sie vorgefunden habt.“ Heinz Dickert ist seit Jahren mit dem Eimer in der Innenstadt unterwegs und kümmert sich um den Müll rund um den Franziskanerplatz.

Unser Dank geht auch an René Wagner von den Niershelden, der uns für diese Preis vorgeschlagen hatte.

Die Rheinische Post berichtet in ihrer Ausgabe vom 10. 1. 2022.

Die neue Jungpfadfinderstufe

In unserer ersten Truppstunde nach den Sommerferien wurden bei Grillwurst und Krümeltee die Stufenwechsel durchgeführt.

Mit einem weinenden Auge haben uns 11 Juffis in Richtung Pfadfinderstufe verlassen.

Aber mit einem lachenden Auge freuen wir uns auf die 14 neuen Juffis und sind nun eine insgesamt 25 Kinder große Stufe!

Auf obigem Foto fehlte leider ein Kind.

Kuchenaktion für die Flutopfer im Kreis HS

Am kommenden Freitag (23. Juni) werden die Pfadfinder Erkelenz auf dem Wochenmarkt in der Erkelenzer Innenstadt selbstgebackenen Kuchen gegen Spende verteilen. Der Erlös ist für die Flutopfer im Kreis Heinsberg bestimmt und werden an den Verein „HS – ein Kreis hilft“ überwiesen. Wir freuen uns, euch mit unserem Kuchen den Tag zu versüßen und über eure Spenden für die Flutopfer!

[Foto: fotokasten.de]

Kennenlernlager der Juffis

Da war es nun endlich: Das erste Lager der Jungpfadfinderstufe nach 223 Tagen Coronabedingter Zwangspause. Auf eine Übernachtung im Zelt hatten wir noch verzichtet, damit sich niemand erkältet. Und so trafen wir uns dann pünktlich am Samstagmorgen auf dem Zeltplatz des Haus St. Georg in Wegberg, wo die Pfadfinderstufe, die dort übernachtet hatte, bereits am Lagerfeuer uns erwartete. So bildeten alle Stufen, noch mit Masken, einen grossen Kreis ums Feuer und die 4 anwesenden Stufenwechsler von den Wölflingen zu uns wurden verabschiedet und in unserer Stufe herzlich empfangen. Nach feierlicher Verleihung des neuen, blauen Halstuchs begaben wir uns in die für die Juffi-Stufe bereitgestellte Jurte, und die Leiter trugen das Essen auf.

„Kennenlernlager der Juffis“ weiterlesen

Neustart der Truppstunden nach den Sommerferien

Lange Zeit konnten wir wegen Corona keine Truppstunden abhalten. Am 3. September ging es dann endlich wieder los.

Die Leitung der Wölflingsstufe hatte mit den Sommerferien gewechselt und liegt nun in der Hand der neue Roverstufe. Für die erste Truppstunde hatten sich die Rover etwas Schönes überlegt: Eine Schnitzeljagd mit verschiedene Stationen im Wald in Lövenich. Da die Wölflinge ihre neuen Leiter*innen erstmal kennenlernen sollten, startete die Truppstunde mit einer Vorstellungsrunde. Danach ging es los zum Wald und die Wölflinge wurden in Gruppen aufgeteilt, die von zwei oder drei Rover*innen begleitet wurden.

„Neustart der Truppstunden nach den Sommerferien“ weiterlesen